meine Ausbeute bei Michaels in NY

Und schon ist die Woche in New York vorbei und wir sind wieder hier.
Es war richtig super. Jeden Tag waren wir auf Achse und haben alles an Sehenswürdigkeiten gesehen.
Mein Must Have war der Besuch im Bastelshop "Michaels".
Die liebe Andrea sagte mir vorher, dass ich dort unbedingt hin muss.

 Vor meinem Besuch hatte ich mich für den Newsletter angemeldet, um die aktuellen Aktionen mitzubekommen und Coupons mitzunehmen.
Das shoppen dort war toll. Der Laden ist richtig groß. Das Angebot war gemischt.
Bilderrahmen, Trockenblumen, Window Color etc ...
Was mich interessierte war natürlich die Scrapbookecke :)

Ich muss sagen, ich habe mich doch sehr zurück gehalten.
Aber meine Ausbeute hat sich gelohnt und ich habe einiges an Geld sparen können.

Mitgenommen habe ich 5 Martha Stewart Stanzen, 8 Glitter Glue in verschiedenen Farben,
(die hatte sogar mein Mann eingepackt und sagte, hier die glitterst ja so viel)
1 Paket Martha Stewart Dekoband, 2 Boutique Fleur Rhinestone Embellishments, 1 x Designer Papier K&Company Que Sera Seba 12x12 (54 Papiere), 12 Spruchstempel

Mit der Verkäuferin an der Kasse hatte ich mich unterhalten.
Sie erzählte mir, dass sie schon viele Besucher aus Deutschland bedient hat.
Das auch viele Deutsche dem Scrapbooking verfallen sind.
Leider hat der Shop kein Onlineshop. Hätte gern noch mal bestellte dort.
Aber die Verkäuferin hat mir noch einen Link aufgeschrieben, den ich mir die Tage noch mal anschauen werde.
Leider haben wir diese Adresse nicht mehr besucht - mein Mann hat zwar mitgeshoppt, war aber froh, dass er draußen war :)

Ich hoffe ich komme die Tage wieder dazu ein Kärtchen zu werkeln. Ich freu mich drauf.
Einige Fotos von NY City werde ich später auf meinem privaten Blog ausstellen - wer gucken mag.


10 Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    herzlich willkommen zurück in Good Old Germany. Ich sehe, der Urlaub war sehr erfolgreich. Einige nette Bastelkleinigkeiten hast Du ja erwischt. Bin mal gespannt auf Deine nächsten Kärtchen und vor allen Dingen auf Deine NY-Urlaubsberichte.
    GLG Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Na..da hast du aber superschöne Dinge mitebracht.

    Bin gespannt auf die neuen Werke mit den tollen Stanzern.


    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  3. Oh jaaaa, Michaels kenne ich auch. Da muß man sich wirklich seeeeehr zurückhalten, um nicht allzu viel zu shoppen. Tolle Sachen hast du mitgebracht.

    LG, Kiki

    AntwortenLöschen
  4. Uiii wie klasse ... da hast Du aber toll eingekauft .. ich kann mir vorstellen, daß sich die Stanzen schon arg gelohnt haben.

    Aber auch sonst .. tolle Bilder hab ich bislang von NY gesehen (auch auf Deinem anderen Blog). Was ein Erlebnis, das vergißt man sicher nie!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wie cool, Shopping in NY. Tolle Einkäufe hast du mitgebracht und auch ansonsten klingt es nach einem gelungenen Aufenthalt.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Wouw, tolle Ausbeute hast Du gemacht. Schön, daß Dein Urlaub gelungen war. Das Reiseziel war ja auch klasse!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Grad wollt ich schauen, wo du wohl steckst. NY - wow! Um die MS-Stanzer beneide ich dich. Da brauch ich unbedingt auch noch ein paar.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    .... Menno... was bist Du zu beneiden... so eine tolle Reise und vor allem sooooooo tolle Sachen... eigentlich solltest Du vor der nächsten Reise von uns eine Sammelbestellung aufnehmen...lach.... jetzt freue ich mich auf die Werke, die mit diesen neuen Sachen entstehen werden.
    LG-Antje

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Nicole,
    schön, Dich wieder hier zu haben! Eine tolle Ausbeute hast Du da mitgebracht. Michaels ist doch ganz nett, oder? Viel mehr Alternativen habe ich in NY leider nicht entdeckt und mit der Kassiererin habe ich mich auch ähnlich unterhalten. Da scheinen wirklich viele Deutsche reinzuschneien.
    Die Bilder sehen klasse aus und ich bekomme schon wieder Fernweh.... :-(

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Danke ihr lieben, leider bin ich bis jetzt noch nicht zum werkeln gekommen. Die ersten Tage habe ich mit der Zeitumstellung (6 Std.) zu kämpfen gehabt. Dann hatte ich viel an Wäsche zu waschen etc. und heute ging es mir gar nicht gut. Vielleicht schaffe ich morgen ein neues Projekt.

    AntwortenLöschen