Zentangle Musterbuch

Hallo ihr Lieben,

was tut man, wenn man daheim mit einer Erkältung ist und sich langweilt?
Ich habe gestern und heute ein wenig getangelt.

Ich habe als erstes mir ein Musterbuch angefertigt.
Dazu habe ich mir von Hahnemühle Skizzenhefte gekauft.
Ich mag die Hefte sehr gern. Das Papier ist matt, es schimmert nicht durch und ich kann sehr gut mit meinen Liner darauf malen.


Bisher habe ich mir die Muster nur angeschaut und direkt in mein Tangle Buch losgelegt.
Diesmal werde ich erst das Muster im Musterbuch üben und dann im Tanglebuch einsetzen.

Und hier folgt mein Tangle Gesamtbild von heute.
Was ich noch üben muss sind die Kanten - die wirken so abgehackt. Hier muss ich weichere Übergänge finden ...
Da mein Buch noch viele Übungen für mich hat, kann ich daran arbeiten bzw. üben.




1 Kommentare:

  1. Hallo liebe Nicole,

    so ein Musterbuch ist toll, oder? Ich halte es genauso wie Du. Zuerst mache ich mich mit einem neuen Muster im Buch vertraut, bevor ich mich an das Kärtchen setze. Dieses Hahnemühleheft werde ich mir mal ansehen, denn ein Skizzenbuch fehlt mir noch in meinem Repertoire. ;)

    Dein fertiges Tangle-Kärtchen gefällt mir ausgesprochen gut. Und das mit den Kanten kann ich gut verstehen, wobei Du doch hier nur eine einzige Kante hast, die ich gar nicht als störend empfinde? Schwierig finde ich auch die Übergänge zwischen den einzelnen Mustern. Da muss man sich schon vorher ein wenig Gedanken machen, welches Muster oben bzw. darunter liegen soll.

    Viel Spaß beim Weiter-Tangeln und gute Besserung für Deine Erkältung.

    Ganz liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen